Archives: Bitcoin

La caída del 5% del valor de Bitcoin pone presión en las operaciones mineras de BTC y en las antiguas plataformas ASIC

Durante los últimos siete días, el precio del bitcoin ha bajado un 4,8% desde un máximo de 9.700 dólares el 24 de junio, a un mínimo de 8.965 dólares el 27 de junio. Desde entonces el precio ha aumentado y el precio por Bitcoin Up ha vuelto a estar por encima de la zona de los 9.000 dólares pero mucho más bajo que antes. El precio más bajo ha afectado las ganancias de los mineros que se apresuran a encontrar bloques en la red. Desde que perdieron el 50% de la recompensa por los bloques el 11 de mayo, la obtención de beneficios ha sido difícil para los mineros con precios de bitcoin a estos niveles.

La minería de bitcoin es una industria extremadamente competitiva y después de que la recompensa de la BTC se redujera a la mitad el 11 de mayo de 2020, ha sido mucho más difícil extraer la moneda digital rara. En el momento de la publicación, el precio de un solo BTC ha estado rondando entre 9.050 y 9.250 dólares durante los últimos días.

Esto le ha dado al activo criptográfico una valoración general de mercado de entre 165.000 y 170.000 millones de dólares durante el curso de la semana. El precio es más de un 4,8% más bajo que el 24 de junio, cuando los precios de la BTC rondaban los 9.700 dólares el miércoles pasado.

Por supuesto, el precio de la BTC afecta directamente a los mineros y a las decenas de miles de plataformas mineras de la ASIC que se encuentran en los almacenes de todo el mundo.

Un ejemplo de esta tendencia es cómo el Bitmain Antminer S19 Pro (110TH/s) es la única máquina rentable si una operación minera está pagando 0,12 dólares por kilovatio hora (kWh).

Con este coste eléctrico, el Antminer S19 Pro sólo ganaría 0,97 dólares por día mientras que otros mineros estarían minando con pérdidas. Ahora todos sabemos que en lugares como China y otras regiones del mundo, esas operaciones pagan mucho menos de 0,12 dólares por kWh.

Con los tipos de cambio actuales de la BTC y a una tasa mucho más baja de 0,04 dólares por kWh, un número mucho mayor de mineros SHA256 sería rentable. A $0.04 por kWh, un total de 49 plataformas mineras SHA256 ASIC son rentables al precio actual del mercado spot.

Las cinco principales plataformas mineras que más beneficios obtienen a una tasa eléctrica de 0,04 dólares por kWh, incluyen el Bitmain Antminer S19 Pro (110TH/s), el Bitmain Antminer S19 (95TH/s), el MicroBT Whatsminer M30S (86TH/s), el Bitmain Antminer T19 (84TH/s), y el Bitmain Antminer S17+ (73TH/s).

Las máquinas que están obteniendo los peores beneficios a 0,04 dólares por kWh y el tipo de cambio actual de BTC incluyen mineros como el minero OMG B2 (24TH/s), Innosilicon T2 Turbo (24TH/s), Bitmain Antminer S9 SE (16TH/s), Bitfily Snow Panther B1+ (25,5TH/s), y el Canaan AvalonMiner 921 (20TH/s).

Los mineros que están extrayendo BTC con una pérdida de 0,04 dólares por kWh son Bitfily Snow Panther B1 (16TH/s), Aladdin Miner (16TH/s), y el Ebang Ebit E10 (18TH/s). Las plataformas mineras ASIC que ofrecen terahash por debajo del nivel de 20TH/s probablemente no obtengan beneficios a menos que paguen menos de 0,04 dólares por kWh. Muchas de estas viejas plataformas mineras de generación tendrían que pagar alrededor de 0,01 dólares por kWh u obtener electricidad de forma gratuita.

Al igual que el proveedor de análisis de cadenas de bloques, Tradeblock, escribió en un informe en febrero, la compañía dijo que estimaba que el costo de la explotación de BTC debería ser de más de 12.500 dólares después de la reducción a la mitad.

„Los datos sugieren que los mineros probablemente esperan que el precio del bitcoin suba a niveles más altos (por encima de los 12.000-15.000 dólares por BTC) en torno a la reducción a la mitad, lo que les permitirá seguir generando beneficios“, escribió Tradeblock en ese momento. „O es probable que busquen reducir los recursos después de la reducción a la mitad, lo que resultará en una disminución de la tasa de hachís a medida que disminuya la rentabilidad“, añadió la empresa.

El precio de BTC aún no ha mantenido la zona de los 10 mil dólares por mucho tiempo y cada vez que lo hace ha sido empujado de nuevo por debajo de la región psicológica. Si el precio de la BTC vuelve a subir a más de 12.000-15.000 dólares por BTC, como sugiere el informe de Tradeblock, los mineros, por supuesto, lo harían mucho mejor.

A 12.000-15.000 dólares por bitcoin, los mineros de la generación anterior que procesan el hashpower por debajo del nivel de 20 terahash por segundo probablemente se volverían a poner en marcha. Es probable que muchos mineros de la generación anterior con bajas producciones de terahash estén sentados y esperando para hacer justamente eso.

Ripple kündigt neuen Bankkunden an

Ripple kündigt neuen Bankkunden an, sein globales Zahlungsnetzwerk in der Wolke zu nutzen

XRP Tip Bot jetzt mit Coil 696×449 1 integriert – Ripple kündigt neuen Bankkunden an, sein globales Zahlungsnetzwerk in der Cloud zu nutzen.

Ripple bei Bitcoin Evolution

Ripple hat in letzter Zeit aufgrund verschiedener Errungenschaften viel Schlagzeilen gemacht. Soeben wurde berichtet, dass die Bank Rendikmento laut Ripple bei Bitcoin Evolution die erste Bank ist, die die Technologie von Ripple vollständig in der Cloud einsetzt, und dass sich dieses Unternehmen den fast zwei Dutzend Institutionen, darunter Azimo.

Wie Sie bereits wissen, laufen MoneyGram, Pontual, Viamericas und andere bereits auf der RippleNet-Cloud.

Das Wachstum des RipplenEt-Ökosystems in Brasilien

„Wir haben vor einem Jahr zum ersten Mal Pläne zum Ausbau des RippleNet-Ökosystems in Brasilien angekündigt, und mit dem Umstieg der Banco Rendimento auf die RippleNet-Cloud freuen wir uns, dass unser Fußabdruck in der Region weiter wächst. Brasilien ist weiterhin führend in der FinTech-Innovation und ist gut positioniert, um einen Weg zu beschreiten, dem der Rest Lateinamerikas folgen kann“, so Luiz Antonio Sacco, Managing Director Lateinamerika bei Ripple.

Die Finanzindustrie kämpft mit der Anpassung an eine digitalisierte Welt, und die Lösungen der Cloud-Technologie spielen eine immer wichtigere Rolle, um eine sofortige Konnektivität zwischen den Finanzdienstleistern und ihren Kunden auf globaler Ebene zu ermöglichen.

80% der neuen RippleNet-Kunden haben sich für die Cloud-Bereitstellung entschieden

Den neuesten Berichten zufolge zeigen die Daten von Ripple, dass „sich in den letzten sechs Monaten mehr als 80% der neuen RippleNet-Kunden für die Cloud-Bereitstellung entschieden haben und 30% aller RippleNet-Zahlungen über die RippleNet-Cloud gesendet und/oder empfangen werden“.

Nur um Ihr Gedächtnis aufzufrischen: RippleNet Cloud ermöglicht es Banken und Finanzinstituten, ihre geschäftlichen Vorteile und Vorzüge mit höherer Innovationsgeschwindigkeit bei Bitcoin Evolution zu steigern. Dadurch werden auch die Gesamtbetriebskosten gesenkt.

Was den Preis der digitalen Anlage XRP von Ripple anbelangt, so schreibt die digitale Anlage zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels rote Zahlen und hat einen Preis von 0,186732 US-Dollar.

Ripple machte vor nicht allzu langer Zeit Schlagzeilen, als Kryptoforensik-Experten davor warnten, dass es einen ausgeklügelten Phishing-Betrug gibt, bei dem versucht wird, die geheimen Schlüssel von XRP-Benutzern zu stehlen, indem potenziellen Opfern mitgeteilt wird, dass Ripple Tokens verschenkt.

Tezos-Preis wieder unter dem entscheidenden Widerstand nach dem falschen Ausbruch von 3 USD gestern: XTZ-Analyse

Tezos fiel gestern nach dem Dump von Bitcoin auf 2,73 Dollar. Trotzdem ist die zinsbullische Entwicklung über Handelspaare hinweg immer noch sehr gültig, aber der Preis bleibt unentschlossen. Der Preis sollte sich erholen, wenn Bitcoin das 9500-Dollar-Niveau als Unterstützung halten kann.

XTZ / USD: Tezos gibt Gewinne nach dem Fälschen zurück

Nach einer langen Konsolidierungsphase verzeichnete Tezos gestern einen schnellen Anstieg um 6% und erreichte ein Dreimonatshoch von 3,15 USD. All dies führte jedoch schnell zu einem Bitcoin Trader Verlust von 1,5% in nur 15 Minuten, nachdem der Bitcoin-Preis in den letzten 24 Stunden zuletzt gesunken war.

Aufgrund des Umzugs streift Tezos jetzt um die 2,87 USD, nachdem er das Schlüssellevel von 3 USD verloren hat. Der Preis könnte sich erholen, wenn Bitcoin das 9500-Dollar-Niveau als Unterstützung halten kann. Es kann jedoch für XTZ schwierig werden, wieder in Schwung zu kommen, wenn sich die Käufer nicht wieder über dem wichtigen 3-Dollar-Niveau zusammenschließen.

Rückgang des Bitcoin-Preises erwarten bei Bitcoin Profit

In der Zwischenzeit ist die bullische Flugbahn noch immer gültig, solange die gelbe Trendlinie anhält

Es wäre zu früh, um an einen Rückgang zu denken, obwohl die Preiserholung in den letzten Monaten auf dem Tages-Chart durchaus spürbar ist. Ein mögliches Double-Top-Muster könnte jedoch den Trend umkehren.

Wenn der Preis unter das wöchentliche Tief von 2,73 USD fällt, beträgt die potenzielle Unterstützung 2,35 USD, gefolgt von einem Schlüssellevel bei 2,06 USD. 1,8 USD könnten auch ins Spiel kommen, wenn der Druck anhält.

Die Rückforderung des 3-Dollar-Niveaus wäre ein guter Ausgangspunkt für eine neue Steigerung. Das gestrige Hoch von 3,15 USD müsste noch geklärt werden, bevor es weiter auf 3,3 USD und 3,94 USD steigen könnte, was das aktuelle Jahreshoch ist.

Solche Maßnahmen sind zu erwarten, sobald das Handelsvolumen wieder auf dem Markt verdunstet ist. Trotzdem bleibt XTZ kurzfristig optimistisch.

Bitcoin Cash Upgrade abgeschlossen: 3 neue Funktionen zu den Konsensregeln hinzugefügt

Heute, genau um 9 Uhr MEZ am 15. Mai 2020, hat das Bitcoin Cash-Netzwerk ein weiteres Upgrade abgeschlossen, das der Blockchain einige neue Funktionen hinzufügt. Das neueste Upgrade bietet neue Opcode-Unterstützung, eine Erweiterung des Kettenlimits und die verbesserte Zählung von Signaturoperationen mithilfe der neuen Implementierung von „Sigchecks“.

Eine Reihe von Blöcken wurde nach neuen Konsensregeln abgebaut

Das Bitcoin Cash-Netzwerk wird alle sechs Monate aktualisiert und findet normalerweise jedes Jahr am 15. Mai und 15. November statt. BCH-Unterstützer auf der ganzen Welt haben das Upgrade wie jedes Jahr überwacht, um festzustellen, ob alles reibungslos verlief. Das Upgrade wurde nach Block 635.258 eingeleitet und die Konsensregeln wurden hier wirksam, nachdem der nächste Block abgebaut wurde. Die erste Ergänzung ermöglicht eine schnellere Wiederausgabe nicht bestätigter Transaktionen, da Entwickler das verkettete Transaktionslimit von 25 auf 50 erhöht haben. Wenn man sich die Geschichte der Begrenzung der Mempool-Kette ansehen würde, würde man feststellen, dass Satoshi Bitcoin zum ersten Mal veröffentlichte kein Limit einschließen. Der Chefwissenschaftler von Bitcoin Unlimited, Peter Rizun, diskutiert die Erforschung von Kettengrenzen in einem ausführlichen Editorial auf dem Blog read.cash.

Ein weiterer Zusatz ist der Opcode OP_Reversebytes, der die Bytes des obersten Stapelelements umkehrt. Im Januar 2020 veranstalteten die Entwickler von Bitcoin Cash eine Videokonferenz über die Bitcoin Cash Script Roadmap und den Opcode OP_Reversebytes. Eine Idee, die OP_Reversebytes nutzen könnte, ist das Konzept „Mitra“ oder das früher als Nimbus bekannte Projekt , das von Tobias Ruck entwickelt wurde. Laut Ruck könnte die Transaktionsversion ein ausgefeiltes Potenzial für intelligente Verträge im BCH-Netzwerk freisetzen. Das letzte Feature, das die Sigops-Zählung verbessert und als „Sigchecks“ bezeichnet wird, wurde im BCH-Entwicklertreffen Nr. 18 erörtert. Die Sigchecks-Spezifikationen erläutern die Motivation für die neue Implementierung, wenn man das Github-Repository besuchen möchte.

„Bitcoin hat seit jeher eine Sigops-Zählregel zur Begrenzung der CPU-Auslastung, die in einer bestimmten Transaktion oder einem bestimmten Block möglich ist, basierend auf dem Prinzip, dass Signaturüberprüfungen bei weitem die CPU-intensivsten Vorgänge sind“, so die Spezifikation. „Die wesentliche Idee von Sigchecks besteht darin, die Zählung ausschließlich in der Ausgabentransaktion durchzuführen und die tatsächlich ausgeführten Signaturprüfungsvorgänge zu zählen.“

Rückgang des Bitcoin-Preises erwarten bei Bitcoin Profit

Diskussionen zur zukünftigen Entwicklung

Insgesamt ist die BCH-Community mit der Änderung des Upgrades zufrieden und viele Unterstützer diskutieren über zukünftige Verbesserungen wie Avalanche, UTXO-Verpflichtungen und die erneute Aktivierung der folgenden Opcodes. OP_Mul, OP_Lshift, OP_Rshift und OP_Invert sowie Konzepte wie Bobtail. Darüber hinaus hat die Community das Upgrade am 15. Mai und die zukünftige Entwicklung gefeiert und diskutiert. Zum Beispiel hostet Collin Enstad vor dem Upgrade und nach dem Event einen Live-Stream mit einer Reihe von Bitcoin Cash-Unterstützern.

Bitcoin-Fieber: Großer Wal-Hedgefonds-Manager Paul Tudor kauft BTC

Paul Tudor Jones, ein hoch angesehener Hedge-Fonds-Manager und Gründer der Tudor Investment Corporation, hat klargestellt, dass Satoshi Nakamotos Bitcoin, die weltweit führende Krypto-Währung, ein sicherer Hafen zur Absicherung gegen eine „große Währungsinflation“ ist, und als solcher wird er all-in auf Bitcoin (BTC) setzen, so ein Forbes-Bericht vom 7. Mai 2020.

Paul Tudor schließt sich dem Bitcoin-Bandwagon an

In einer Zeit, in der die COVID-19-Pandemie die Welt in eine weitere Rezession gestürzt hat, in der die Schulden der Vereinigten Staaten unter dem Regime von Präsident Donald Trump nun bei massiven 25 Billionen US-Dollar liegen, kaufen mehr und mehr vorausschauende Investoren Bitcoin (BTC).

Paul Tudor Jones, ein hoch angesehener Hedge-Fonds-Manager und Gründer der Tudor Investment Corporation

In der jüngsten Entwicklung hat Paul Tudor Jones, ein großer Wal-Hedgefonds-Manager und Gründer der Tudor Investment Corporation, einer in Greenwich ansässigen Vermögensverwaltungsfirma, deutlich gemacht, dass er Bitcoin kaufen wird, um sich gegen die gegenwärtigen wirtschaftlichen Unsicherheiten abzusichern.

Während hartnäckige Bitcoin-Kritiker wie das „Orakel von Omaha“, Warren Buffett, der Vorsitzende und CEO von Berkshire Hathaway, Peter Schiff und andere immer noch nichts Gutes in dem revolutionären digitalen Vermögenswert sehen, sagt Tudor, dass er fest daran glaubt, dass Immediate Edge eine Inflationsabsicherung gegen „große Währungsinflation“ ist, genau wie Gold in den 70er Jahren.

In seiner Marktprognosen-Notiz für Kunden mit dem Titel „Die große Währungsinflation“ bekräftigte Jones, dass der sicherste Weg, die gegenwärtige Krise zu überwinden, der Kauf von Bitcoin sei, da das traditionelle Finanzökosystem in große Bedrängnis geraten sei.

„Die beste Strategie zur Gewinnmaximierung ist es, das schnellste Pferd zu besitzen. Wenn ich gezwungen bin, eine Prognose abzugeben, wette ich darauf, dass es Bitcoin sein wird. Es ist weltweit mit solcher Geschwindigkeit geschehen, dass selbst ein Marktveteran wie ich sprachlos war. Wir sind Zeugen der Großen Währungsinflation, einer beispiellosen Expansion jeder Form von Geld, wie sie die entwickelte Welt noch nie gesehen hat“.

Bitcoin immer noch die beste Wahl

Interessanterweise hat Jones angedeutet, dass er bei seiner Suche nach dem besten Weg zur Absicherung in diesen schwierigen Zeiten, in denen die Behörden gewaltige 3,9 Billionen Dollar (6,6 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung) gedruckt haben, einen gründlichen Blick auf andere Anlagevehikel wie Gold, Schatzwechsel und andere geworfen hat, bevor ihm klar wurde, dass Bitcoin immer noch die beste Wahl ist.

Vor diesem Hintergrund sagt Jones, dass sein Tudor BVI-Hedgefonds einen niedrigen einstelligen Prozentsatz (bis zu 400 Millionen Dollar) seines Vermögens in Bitcoin-Futures investieren könnte.

Darüber hinaus sagt Jones im Gegensatz zum Argument der Bitcoin-Kritiker, dass Bitcoin den Test eines Wertaufbewahrungsschatzes aufgrund seiner vier stärksten Eigenschaften besteht: Kaufkraft, Vertrauenswürdigkeit, Liquidität und Übertragbarkeit.

Er fügte hinzu:

„Ich bin weder ein Hartgeld- noch ein Kryptofanatiker. Das überzeugendste Argument für den Besitz von Bitcoin ist die kommende Digitalisierung der Währung überall, die durch COVID-19 beschleunigt wird“.

In diesem Zusammenhang verkündete Eddie Alvarez, ein ehemaliger UFC-Champion, am 8. Mai 2020 auf Twitter, dass er endlich 1 Bitcoin (BTC) gekauft hat, da er es leid ist, auf dem Zaun zu sitzen.

Alvarez twitterte:

Eddie Alvarez
@Ealvarezfight
All right @Benaskren Ich bin endlich eingesprungen und habe mir 1 Bitcoin geschnappt, ich kann nicht länger an der Seitenlinie sitzen. Du hast mich erwischt!!! Ich habe immer noch keine Ahnung, worum es geht, aber ich bin in … Sie müssen mir das vielleicht beibringen.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung ist der Bitcoin-Preis um 6,09 Prozent gestiegen und wird bei 9.867 Dollar gehandelt, mit einer Marktkapitalisierung von 181 Milliarden Dollar, wie auf CoinMarketCap zu sehen ist.

Bitcoin-Preis und technische Marktanalyse

Bitcoin-Preis und technische Marktanalyse 30. März 2020

  • Die Verkäufer haben es nicht geschafft, unter 6600 Dollar zu fixen und ihr lokaler Angriff endete.
  • Bei Beibehaltung der Spanne von $6300-6400 liegt das nächste Ziel der Verkäufer bei $5515.
  • Das maximale Preiswachstum für Bitcoin prognostizieren wir nicht über die Spanne von $6600-6830.

Der gestrige Handelstag auf dem Bitcoin-Markt kann in zwei Phasen unterteilt werden: passiver Handel während des Tages in der Spanne von 6070-6150 $ und ein scharfer Durchbruch von 6000 $. In der vorherigen Analyse schrieben wir, dass wir weiterhin einen Rückgang des Bitcoin-Preises erwarten bei Bitcoin Profit und unser Ziel die Marke von 5844 $ ist. Wie wir in der Grafik sehen können, hatten die Verkäufer nicht genug Kraft, um unser Ziel zu testen, und sie blieben bei 5880 $ stehen.

Rückgang des Bitcoin-Preises erwarten bei Bitcoin Profit

Ziemlich deutlich konnten die Käufer den Preis wieder in den kritischen Bereich von 6300-6400 $ zurückbringen, von dem wir weiterhin einen neuen fallenden Impuls mit dem ersten Ziel von 5515 $ erwarten. Wenn wir uns die Volumina anschauen, sehen wir, dass seit dem 28. März die aktiven Verkaufsvolumina deutlich zurückgegangen sind. Dies wird durch den wiederholten Durchbruchsversuch von 6000 $ belegt, der erst zum dritten Mal erfolgreich war.

Unserer Meinung nach deutet dies auf eine gewisse Schwäche der Verkäufer in diesem Bereich hin

Wenn wir uns das derzeitige Wachstum des Bitcoin-Marktes ansehen, sehen wir, dass die Käufer nun kurz davor stehen, die liquide Spanne zu durchbrechen. Dies wird durch die horizontalen Volumina bestätigt:

Bei einem Fixing über 6300 Dollar sollten Käufer kein Problem mit einem Preisanstieg von Bitcoin über 6600 Dollar haben. Es gibt die neue Liquiditätszone, die durch die dreitägige Konsolidierung entstanden ist.

Wenn wir uns den täglichen Zeitrahmen ansehen, sehen wir, dass die gestrige Kerze zuversichtlich unter $6000 schloss. Obwohl die heutigen Käufer die gestrige Kerze „absorbiert“ haben und behaupten, dass sie weiterhin auf $6600 wachsen werden:

Um die Situation zu ändern, ist es wichtig, dass die Verkäufer die Käufer mehrere Tage lang im Bereich von 6300-6400 Dollar halten. Nach der Erschöpfung sollten sie weiterhin mit dem ersten Ziel von 5500 $ und mit dem möglichen Endziel von 5100 $ fallen.

Dennoch ist die wöchentliche Kerze nicht zugunsten der Käufer geschlossen worden. Allerdings zeigt sie uns aktiv, dass es auf dem Bitcoin-Markt bei Bitcoin Profit eine ganze Reihe von Verkäufern gibt, die nicht in der Lage sein werden, so schnell einen starken Wachstumstrend zu bilden:

Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit einer Fortsetzung des Preisverfalls bei Bitcoin sehr hoch. Und die Hauptfrage ist, ab welcher Marke von $6300-6400 oder $6600 es beginnen wird.